Ein Naruto RPG, welches nach dem 4. Ninjaweltkrieg spielt.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Der User über mir...
Fr Okt 10, 2014 2:16 am von Haruno Sakura

» Das Rosenspiel
Fr Okt 03, 2014 9:17 pm von Haruno Sakura

» Residenz des Hokagen!
Fr Okt 03, 2014 6:23 pm von Uzumaki Hinata

» Back to the Past
Fr Sep 19, 2014 8:11 pm von Haruno Sakura

» Büro des Hokagen!
Do Aug 07, 2014 10:57 pm von Uzumaki Naruto

» Yamanaka Blumen
Sa Jun 14, 2014 9:25 pm von Nara Shikamaru

» Licht an.. oder Licht aus
Mi Jun 11, 2014 2:20 pm von Sabakuno Gaara

» Lets Count...
Mi Jun 11, 2014 10:56 am von Sabakuno Gaara

» Duck or Goose
Mi Jun 11, 2014 9:28 am von Sabakuno Gaara


Teilen | 
 

 Büro des Hokagen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Uzumaki Naruto
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 02.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Büro des Hokagen!   Fr Mai 02, 2014 8:22 pm

Hier befindet sich das Büro des Hokagen Uzumaki Naruto!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutofuture.forumieren.com
Nara Shikamaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Di Mai 27, 2014 10:15 pm

Gemächlich lief Shikamaru mit einem Stapel unsortiertem Papierkram auf dem linken Arm durch die langen Gänge des Hokageturms. Er ließ einen herzhaften Gähner von sich. Obwohl es schon Mittag war, war er immer noch müde und würde sich jetzt lieber draußen in den Schatten legen und die vereinzelten Wolken beobachten die heute ohnehin schon eine Rarität zu sein schienen.
"Frieden, huh?", murmelte er skeptisch vor sich hin. Er konnte kaum fassen, dass das Ende des 4. Ninjaweltkrieges inzwischen schon ganze 10 Jahre her war.
Er hatte im Krieg viele Kameraden verloren, mitunter sogar seinen eigenen Vater, und schwor sich seitdem selbst ihn noch zu übertreffen.
Und nun war er die rechte Hand des Hokage, wenn nicht sogar manchmal sein ganzer Kopf, so durcheinander wie Naruto ist.
Shikamaru hatte schon fast ein schlechtes Gewissen ihn mit noch mehr Papierkram zu bombadieren, er wusste wie sehr es dem Blondschopf widerstrebte im stickigen Büro zu sitzen, anstatt sich unters Volk zu mischen und überall auszuhelfen wo er nur konnte. Aber er war Stolz auf seine Position. Er wurde vom Dorf für seine Intelligenz anerkannt und gefeiert, und das war mehr als er sich wünschen konnte.
Am Büro des Hokagen angekommen, klopfte er am Türrahmen.
"Naruto?", fragte er, doch der Sessel hinter dem Schreibtisch stand leer. "Ich hab ihn um ein Haar verpasst. Wie lästig..."
Notdürftig sortierte er das auf dem Schreibtisch hinterlassene Chaos und legte die neuen Dokumente - größtenteils Missionsberichte und Spionageberichte mit niedriger bis mittlerer Priorität - oben auf den Stapel der zu erledigenden Dokumente.
Mit einem Seufzer verließ er das Büro und begab sich kurzerhand auf das Dach des Turms, das Panorama von Konoha im Blick.
Dem Nara kam dieser Frieden nicht ganz geheuer vor. Viel mehr wie eine Ruhe vor dem Sturm, und der Sturm näherte sich schneller als ihm lieb war.
Er wühlte kurz in seiner Westentasche und holte eine Packung Zigaretten raus. Eine schlechte Angewohnheit, die er sich von seinem verstorbenen Sensei Asuma angewöhnt hat und zu seinem eigenen Tick wurde. Immer wenn er das Gefühl hatte, jemand ist ihm einen Schritt voraus, überkam ihn wieder das Bedürfnis.
"Ich hoffe Temari ist nicht in der Nähe...", sagte er mit einem nervösen Lächeln zu sich selbst und steckte sich eine Zigarette in den Mund. Sie würde ihn umbringen wenn sie sehen würde, wie er wieder eine raucht.
Und gerade als Shikamaru sich daran machte, die Zigarette anzuzünden, lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabakuno Temari

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.05.14

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Mi Mai 28, 2014 5:03 pm

"Shikamaru?" Es war heute sehr still auf den Fluren des Hokageturms, wahrscheinlich weil die meisten sich wohl trotz Arbeit lieber nach draußen verzogen hatten. Zu verdenken war es ihnen nicht, schließlich lud das wunderschöne Wetter förmlich dazu ein, seine Zeit draußen zu verbringen. Die Wärme empfand sie persönlich als nichts Besonderes mehr, denn schließlich waren die Temperaturen in Sunagakure, ihrer Heimat, fast zu jeder Zeit im Jahr in diesem Bereich. Temari war aber trotzdem gekommen um zu sehen, ob sie Shikamaru für einige Zeit beanspruchen konnte, so fern er denn gerade keine Arbeit zu erledigen hatte und vielleicht dem Beispiel er anderen Bewohner von Konoha zu folgen, doch bis jetzt hatte sie den Nara noch nicht einmal gefunden. "Naruto? Irgendwer?" Im Türrahmen des Hokagebüros blieb sie kurz stehen, doch abgesehen von dem dort herrschenden Chaos war keine Menschenseele zu sehen, sie seufzte. "Anscheinend nicht.", sagte sie also mehr im Flüsterton zu sich selbst und verdrehte dabei die Augen, während sie sich auch schon wieder umdrehte um ihre Suche fortzuführen. Es gab eigentlich nur noch einen Platz an dem sie suchen konnte, dann würde sie wohl vorerst aufgeben. Das Dach war ein Ort, an dem sie noch nicht besonders oft gewesen war, doch musste man bei einem Mann wie Shikamaru auch diesen in Betracht ziehen und gesagt getan, anscheinend sollte sie Recht behalten.
Im ersten Moment brachte das Bild, welches sie vor sich hatte, ein schwaches Lächeln auf die Lippen. Sicher war er hergekommen um wieder eine - nach ihren Maßen - gefühlte Ewigkeit in die Wolken zu starren, ein Hobby von ihm das sie selbst nicht unbedingt verstand, doch meistens riss sie sich zusammen und leistete ihm manchmal sogar Gesellschaft. Wenn er nicht gerade seine Ruhe haben wollte. Das Lächeln, welches ihre Lippen umspielte, erstarb jedoch, als sie genauer hinsah und gerade noch, zusammen mit seinem Gemurmel, beobachten konnte, wie er sich eine Zigarette in den Mund steckte. Temari stämmte eine Hand gegen ihre Hüfte, während die andere locker an der anderen Seite herunterhing, eine Haltung die sie des Öfteren einnahm wenn sie wütend war und der Anblick der sich ihr bot, war in ihren Augen auch Grund genug. Es war eine schlechte Angewohnheit von ihm und im Grunde konnte sie die Gründe die er gehabt hatte um mit dem Rauchen anzufangen sogar irgendwo verstehen und sie versuchte auch es so gut wie es eben ging zu akzeptieren - doch die Tatsache das er es nun wieder hinter ihrem Rücken tat, entlockte ihr ein leises schnauben. Während sie also zwei Schritte nach vorne machte, verschränkte sie ihre Arme nun vor der Brust und legte den Kopf leicht schief. "Hab ich dich wohl doch gefunden." Sie stand nur einige Schritte hinter ihm, als sie sprach und darauf wartete, das er sich umdrehte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nara Shikamaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Mi Mai 28, 2014 8:59 pm

Als Temari plötzlich hinter ihm stand, fiel ihm die Zigarette fast schon wieder aus dem Mund, und er senkte seinen Kopf in seine Schultern wie ein eingeschüchtertes Raubtier. Er konnte und wollte es nicht jetzt nicht mehr vor ihr verheimlichen, also drehte er sich zu ihr um, nahm die Zigarette wieder aus dem Mund und verstaute sie zurück in die Schachtel, die dann zusammen mit seinem Feuerzeug in seiner Tasche verschwanden.
"Yo.", kam es nur von ihm, sein nervöses Lächeln inzwischen zu einem ehrfürchtigem Ausdruck der Furcht verwandelt, das er mit einem schlechten Pokerface versuchte zu überdecken.
Frauen waren nach wie vor angsteinflößende Wesen. Sein ganzes Leben lang hatte er mit dieser Art Frauen zu tun, angefangen von seiner Mutter, über sein Team-Mitglied Ino, und jetzt Temari. Mach nur eine Kleinigkeit falsch und es fühlt sich an als würdest du von einem Rhinozeros zertrampelt werden.
Und dennoch war er mit der aufbrausenden Frau aus Sunagakure zusammengekommen. Er hatte schon immer ihre Stärke und Intelligenz bewundert, und die beiden hatten schon in der Vergangenheit eine Menge zusammen durchgemacht und damit das ein oder andere Band miteinander geknüpft. Wie sein Vater sagte, zeigt selbst die dominanteste Frau dem Mann den sie liebt auch ihre sanfte Seite. Und in diese sanfte Seite von Temari hatte sich Shikamaru verliebt.
Es war aber auch nur eine Frage der Zeit, denn da die beiden sich nach dem Krieg immer öfter sahen, da sie immer noch für die Vorbereitung der Chunin-Auswahlprüfungen zuständig waren, und sich Temari generell als Botschafterin von Sunagakure oft im Hokage-Turm aufhielt, welcher seit dem Amtsantritt von Naruto schon fast wie ein zweites Zuhause für den Nara war.
Doch jetzt stand er zusammen mit ihr auf dem Dach des Turms und steckte in Schwierigkeiten.
Angespannt steckte er seine Hände in die Hosentaschen und musterte ihr Gesicht. Zugegeben, sie zu sehen beruhigte ihn ein wenig und lenkte ihn von seiner Sorge ab, aber er bereitete sich dennoch auf eine Bestrafung vor.
"Was verschlägt dich hier hin? Hast du mich gesucht?", fragte er. Er versuchte es auf cool zu spielen und hoffte das Beste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabakuno Temari

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.05.14

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Fr Mai 30, 2014 8:24 pm

Mit einem warnenden Blick beobachtete sie, wie er die eben aus der Schachtel geholte Zigarette, zusammen mit dem Feuerzeug, wieder in seiner Tasche verschwinden ließ. Noch war ihre Laune nicht auf dem Tiefpunkt, doch sie wäre es definitiv gewesen wenn er es auch noch gewagt hätte sie sich anzuzünden, während er wusste das sie anwesend war. Auch wenn diese Art von Provokation selten bei Shikamaru zu beobachten war. Anschließend trat sie noch ein paar Schritte nach vorne, so dass sie neben ihm stand, wenn sie dieses Mal auch einen kleinen Abstand zwischen ihnen ließ, während sie den Blick nach vorne auf die Dächer von Konohagakure gerichtet hatte. Sie wusste es war Strafe genug für ihn, wenn er nicht wusste ob sie ihm jeden Moment ihren Fächer um die Ohren schlagen würde, doch diesen trug sie seit dem damaligen Treffen der Kage meistens in einer Schriftrolle.
Die Sonne blendete etwas, doch sie widerstand dem Drang ihre Augen von dem grellen Licht abzuschirmen und kniff die Augen stattdessen etwas zusammen, was sie besser sehen ließ. Früher, vor sehr vielen Jahren, hätte sie wahrscheinlich niemals geglaubt irgendwann länger in Konoha zu verweilen, doch irgendwie war ihr das Dorf mit der Zeit ans Herz gewachsen, was wohl einigen der Bewohner zu verdanken war, vorrangig jedoch Shikamaru. "Ja, habe ich. Ich wollte sehen ob du gerade etwas Zeit hast um etwas mit mir zu unternehmen." Sie ließ die Worte ohne einen Vorwurf darin im Raum stehen, während ihr Blick nun wieder auf ihn fiel. Auch wenn er noch Arbeit gehabt hätte, wäre Temari geblieben und hätte ihm Gesellschaft geleistet, so fern er es denn gewollt hätte. "Wie es aussieht hast du gerade nichts zutun, oder war die Arbeit einfach nur gerade zu stressig?" Die Wolken zu verlockend, das Wetter zu schön und die Versuchung zu groß. Temari hätte niemandem einen großen Vorwurf gemacht, also auch ihm nicht. Während sie sprach, lag ein amüsiertes Lächeln auf ihren Lippen, erstens weil es einfach zu gut zu ihm gepasst hatte und zweitens weil sie ihm signalisieren wollte das er sich erst einmal entspannen konnte. Zum streiten war sie gerade nicht hier, diese Sache würden sie ein anderes Mal klären, in diesem Punkt konnte er sich ziemlich sicher sein. Manchmal machte er sie einfach wahnsinnig, doch konnte sie ihm längst nicht so lange böse sein wie anderen, wofür sie ihn liebte und gleichzeitig aber auch manchmal verfluchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nara Shikamaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Sa Mai 31, 2014 11:29 pm

Shikamaru legte den Kopf in den Nacken und starrte in den blauen Himmel, als Temari sich neben ihn stellte und ihren Blick über das Dorf schweifen ließ. Das Dorf, für das er sein Leben geben würde. Der Wille des Feuers brannte in ihm so stark wie noch nie, auch wenn man es seinem eher gemächlichen Charakter nicht gleich ansah, und es bedeutete ihm sehr viel, dass Temari, wenn auch nur entfernt, sich wie ein Teil davon fühlte. Denn von all den Dingen die sie für Shikamaru war, war sie vor allem auch eine Verbündete aus einem fremden Dorf. Er wüsste gar nicht wie ihm Geschehen würde, wenn ein Krieg zwischen den beiden Dörfern ausbrechen würde, und er sich entscheiden müsste. Aber zum Glück war das Band zwischen Konoha und Suna stärker als der härteste Stahl, und so lange Gaara Kazekage war, würde sich so schnell auch nichts daran ändern.
Temaris Antwort riss Shikamaru wieder aus seinem Tagtraum. Er neigte seinen Kopf zur Seite und richtete seinen Blick auf sie. Auf ihre Aussage hin musste er leicht schmunzeln und verschränkte seine Arme hinter seinem Kopf. Es kam nicht oft vor dass die beiden Sturköpfe sich gegenseitig so direkt um Aufmerksamkeit baten. Zumindest war der kleine Stratege erleichtert, dass die leichte Spannung die im Raum stand gleich wieder nachgelassen hat.
"Nein..", erwiderte er lässig, dabei ihr amüsiertes Lächeln spiegelnd und schaute wieder zum Himmel auf, seine Augen auf eine einzige kleine Wolke direkt über den beiden fixiert.
"Der Hokageturm steht heute bloß leer, Naruto hat sich bereits verfrüht verabschiedet und ich habe für heute auch schon alle meine Aufgaben erledigt.", berichtete er. An Samstagen arbeiten zu müssen war für den persönlichen Berater des Hokage eine absolute Selbstverständlichkeit. Aber oft kam es vor dass Naruto zum Wochenende hin den ganzen Papierkram so langsam satt hatte und die Zeit lieber nutzte um sich unters Volk zu mischen, etwas mit Hinata oder seinen Freunden zu unternehmen, oder vielleicht sogar zur Abwechslung etwas zu trainieren. Shikamaru konnte ihm das nicht übel nehmen und versuchte ihm diesen Freiraum zu ermöglichen, auch wenn es für ihn selbst oftmals ziemlich lästig war, sich um den immer größer werdenden Berg an Bürokratie zu kümmern. Aber so oft wie er Naruto spät in der Nacht noch erwischte, wie er vor einem riesigen Stapel fertiger Dokumente eingeschlafen war, war es ihm das wert ihm für das Wohl des Dorfes so gut auszuhelfen wie er nur konnte.
Shikamaru drehte sich zu Temari, machte einen Schritt auf sie zu und ließ dabei seine Hände wieder in die Hosentaschen sinken. Er setzte ein ehrliches Lächeln auf.
"Für den Rest des Tages gehöre ich also dir.", sagte er mit einem leicht frechen Unterton, eine Eigenschaft die man aus dem Nara erst herauskitzeln musste und die man eigentlich nur miterlebte, wenn man ihm sehr nahe stand.
"Genau genommen habe ich sogar noch etwas für dich. Es sollte bereits angekommen sein. Was hältst du davon wenn wir zusammen einen kleinen Spaziergang in die Einkaufsstraßen machen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabakuno Temari

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.05.14

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   So Jun 08, 2014 4:46 pm

Auch Shikamarus Blick hatte kurz auf dem Dorf gelegen und sie beobachtete ihn, versuchte sich vorzustellen woran er dachte wenn er seine Heimat sah. Heute konnte man die schrecklicheren Tage die das Dorf schon gesehen hatte fast schon vergessen, doch ruhte die Vergangenheit überhaupt irgendjemand? Sie konnte sich noch daran erinnern das sie selbst einmal auf der feindlichen Seite gestanden hatte, am Ende der Chuunin-Auswahlprüfungen. Glücklicherweise hatte sich die Beziehung zwischen den beiden Dörfern wieder gebessert, sehr sogar, was wohl auch Naruto und ihrem Bruder zu verdanken war.
Es war schon fast etwas amüsant wenn sie daran dachte wie sie damals kurz vorher in der Finalrunde gegen Shikamaru gekämpft hatte und sich noch so sicher gewesen war das der Nara ihr nichts entgegenzusetzen hatte. Dank ihm war sie Chunin geworden, auch wenn sie ihm sein aufgeben auch heute zugegeben etwas übel nahm, damals hatte sie es schon fast als Beleidigung gesehen, denn durch ihn hatte sie schwach ausgesehen.
"Wer kann schon irgendjemandem einen Vorwurf dafür machen, an so einem Tag. Aber ein Tag zusammen hört sich gut an.", meinte sie auf seine Erklärung hin und spielte damit auf das Wetter an. Aber schließlich hatte alles seine Vorteile und so musste auch Shika nicht den ganzen Tag seine Zeit im Hokageturm verbringen, ein bisschen Pause musste auch sein. Natürlich verbrachten sie auch des öfteren Zeit miteinander, abgesehen von den Zeiten wenn sie sich in Sunagakure befand, doch ein ganzer Tag war dann doch nicht die Regel. Als Botschafterin hatte sie zwar auch einige Aufgaben, doch an diesem Tag war sie nicht gefragt gewesen und hatte deswegen auch ausschlafen können, bevor sie sich hierher auf den Weg gemacht hatte. Wenn sie ehrlich zu sich war, dann wusste sie auch das sie einen solchen Job wie der Nara wohl niemals hätte machen wollen, denn sie wusste allein schon durch ihren Bruder gut genug was alles zu erledigen war und auch Naruto bewunderte sie dafür, dass er alles doch irgendwie hinbekam. Früher, bei den Treffen der Kage, war sie zwar zwischenzeitlich auch Gaara's Beraterin gewesen, doch in einer solchen Situation hatte man sich sicher nicht um ganz so viel Papierkram gekümmert, wie sie es vorhin noch im Büro gesehen hatte.
Temari lehnte sich ein Stücken nach vorne als er an sie herantrat und küsste ihn, wenn dieses Vergnügen auch nur ziemlich kurz war. Irgendwie musste sie ihn schließlich noch ein bisschen ärgern, immerhin war er für die Sache mit der Zigarette bis jetzt noch ziemlich gut weggekommen, nicht das er noch dachte das sie ihm in nächster Zeit alles sofort vergeben würde. Während sie also nun die Arme verschränkte und grinsend einen kleinen Schritt zurücking, zog sie bei der Erwähnung, dass er etwas für sie hätte, die Augenbrauen in die Höhe und sah ihn leicht überrascht an. "Womit hab ich denn das verdient?", fragte sie ihn also amüsiert, während sie sich nun in Richtung der Tür drehte, den Kopf jedoch direkt wieder in seine Richtung wandte. "Aber ein Spaziergang klingt gut.", fügte sie noch hinzu, bevor er ihr antwortete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nara Shikamaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Do Jun 12, 2014 1:25 pm

Als Temari näher an Shikamaru herantrat und ihn küsste, wollte er sie grade in dem Moment an der Hüfte näher an sich heranziehen, als sie mit einem frechen Grinsen einen Schritt zurückgetreten und ihm entkommen ist. Leicht verlegen lächelnd schaute er in ihre azurblaue Augen. Sie liebte es ihn zu ärgern und er würde lügen wenn er sagen würde, dass er es nicht liebt von ihr geärgert zu werden, auch wenn er manchmal seine nörgelnde Natur daraus hervorkommen ließ.
"Darf ein Mann seiner Partnerin etwa nicht grundlos eine Freude machen?", fragte er zurück.
"Aber erwarte nicht zu viel, du solltest mich ja inzwischen kennen.", brachte er mit einem Grinsen hervor.
Mit diesen Worten verließ er zusammen mit Temari das Dach des Hokageturms, um sich zur Einkaufsstraße zu begeben.

[tbc: Einkaufstraße - Yamanaka Blumen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabakuno Temari

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 25.05.14

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Sa Jun 14, 2014 6:47 pm

"Man darf schon, jedoch hätte ich es nicht unbedingt erwartet.", gab sie zu, auch wenn das nicht als Vorwurf oder im negativen gemeint war, wie andere vielleicht gedacht hätte. Ihr amüsierter Blick über seine zu langsame Reaktion machte das jedoch auch ziemlich deutlich klar. Shikamaru war eben immer wieder für eine positive Überraschung gut. "Würde mir nicht einfallen. Dafür kenne ich dich tatsächlich zu gut." Schließlich war es nicht selbstverständlich und er hätte ihr wahrscheinlich auch eine Papierblume schenken können, Temari wäre doch glücklich gewesen. Immer noch mit einem Lächeln auf den Lippen, folgte sie ihm also vom Dach und in den Hokageturm, doch nicht ohne noch einmal einen kurzen Blick über die Schultern auf die Dächer zu werfen. Die beiden machten sich auf den Weg zur Einkaufsstraße.

tbc: Einkaufsstraße - Yamanaka Blumen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Naruto
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 02.05.14
Alter : 23

BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   Do Aug 07, 2014 10:57 pm

cf: Residenz des Hokagen

"Ich komme zu spät zum Meeting!", rief er panisch und achtete gar nicht drauf, ob Hinata überhaupt anwesend war. Während er so durch die Gegend stürmte, bemerkte er amüsierte Blicke. Okay klar. Immerhin rannte der Hokage abgehetzt durch die Gegend. 
"Irgendwie luftig...", murmelte er zu sich selber, während er den Hokageturm betrat. Selten war es an seinen Beinen so frisch. Komisch. Doch hatte er keine Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, da er auch schon den Meeting-Raum betrat.
"Entschuldigt die Verspätung! Legen wir los!", sagte er grinsend in den Raum, als auch schon Getuschel und Gelächter los ging. Verwirrt sah Naruto in die Menge, bis der erste auf seine Beine zeigte. Wie in Zeitlupe sah er an sich runter und riss geschockt die Augen auf, als er sah, dass er einen von Hinatas Röcken trug. 
//Deswegen ist es so eng und luftig...//, schoss es ihm durch den Kopf, ehe er kurz schluckte, dann aber grinsend aufsah. 
"Eh... das liegt jetzt voll in der Mode und so...! Wollt ich mal ausprobieren...! Aber ich glaub... das steht mir nicht..", fing er grinsend an zu sprechen und kratzte sich verlegen am Hinterkopf. Dann fing er mit dem Meeting an, als wäre nichts. 
Nach dem Meeting ging er in sein Büro und zog sich dort um, da er noch Ersatzklamotten dort hatte... die leider etwas eng waren, aber fürs Erste reichten. Gerade wollte er den Raum verlassen und nach Hause gehen, als ein Windstoß durchs Zimmer fegte und seinen ganzen Papierkram am Boden verteilte. 
"Das darf doch nicht war sein!", fluchte der Uzumaki verzweifelt. An den Papieren saß er gestern stundenlang, um die zu sortieren...! Fluchend schloss er das Fenster und fing an die Papiere aufzuheben und direkt zu sortieren. Stunden später war er auch fertig, entdeckte allerdings noch ein letztes Blat, was zum Glück das Deckblatt war und bückte sich, um es aufzuheben. Ratsch! Naruto weitete die Augen und drehte sich so, dass er sein Hinterteil begutachten konnte, wo man nun, dank zerrissener Hose, seine Herzchenboxershorts sehen konnte. Peinlich! Umso dankbarer war er, dass er den Hokagemantel hatte...
Schnell verstaute er seine Sachen und machte sich auf den Weg nach Hause....

tbc: Residenz des Hokagen

_________________
Goose:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://narutofuture.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro des Hokagen!   

Nach oben Nach unten
 

Büro des Hokagen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NARUTO -ナルト- 疾風伝 - 「Future.」 :: RPG :: Konohagakure :: Hokageturm-